Spruch der Woche:

 

Ein Kind, das ermuntert wird, 

lernt Selbstvertrauen.

Ein Kind, dem mit Toleranz begegnet wird,

lernt Geduld.

Ein Kind, das Gelobt wird, 

lernt Bewertung.

Ein Kind, das Ehrlichkeit erlebt,

lernt Gerechtigkeit.

Ein Kind, das Freundlichkeit  erfährt,

 lernt Freundschaft.

Ein Kind, das Geborgenheit erleben darf,

 lernt Vertrauen.

Ein Kind, das geliebt und umarmt wird,

 lernt Liebe in dieser Welt zu empfinden.

 

Auf Wiedersehen Giesela

Würden wir diesen Artikel reimend beginnen, ständen am Anfang vielleicht die Worte:

„Danke, liebe Gisela- mit dir war’s einfach wunderbar! Doch dieser Abschied aus fünf Jahren Hort u. Kitaarbeit im  Team der Kleinen u. großen „Lindenwürmchen“ ließ sich nicht so recht in Worte fassen. Hatten wir doch mit ihr eine Erzieherin an unserer Seite, die alle, von den kleinen Zwergen bis zu den großen Riesen in ihr Herz geschlossen hatten. Gisela gehörte zu uns wie die Strahlen zur Sonne oder die Blätter zum Baum. Immer fand sie mit ihrer liebevollen und fürsorglichen Art sofort den Zugang zu unseren Jüngsten oder aber auch zu unseren Ältesten. So manch Träne konnte sie schnell trocknen, Geheimnisse bewahren, Streiche aushecken oder wunderbare Ideen im Alltag mit ihren Hortkindern in die Tat umsetzen. Sie war für uns alle einfach einzigartig! Danke, dass es dich für uns gab! Und damit sie sich noch so dann und wann an uns zurückerinnern kann, erhielt sie als besonderen Dank, eine bunt bemalte Bank.

 

Gisela war es auch, die das Konzept unserer Kita bereichert hat und neue Wege umzusetzen half. Ideen und Vorstellungen vom Leben inmitten unserer Kinder, die ihnen helfen stark zu werden, Neugierde zu wecken, Spielen als Grundrecht zu bewahren oder etwas zu lernen indem sie es einfach tun. Sehr distanziert haben wir uns von den Vorstellungen, „Bildungsinseln“ zu schaffen. Lernen doch unsere Kinder in allem was sie tun, mit allen Sinnen, überall in ihrer Umwelt, in jeder Minute, aus jedem Fehler den sie selbst begehen dürfen. Wie einsam ist es da, in Bau, Bewegungs-oder Bastelecken zu sein? Ein Raum kann niemals so viele Ecken haben, wie sie unsere Kinder zur Entwicklung einer Persönlichkeit brauchen.

Also nutzen wir all das, was uns umgibt, was uns Erfahrungen sammeln lässt. Das ist für uns der wertvollste Lehrmeister, der uns herausfordert, uns Dinge spüren u. begreifen lässt und in dem das Lernen kein Anfang und kein Ende hat. Wir sollten nicht zulassen, dass Kinder bestimmt werden vom hektischen Zeitplan der Erwachsenen, ihrem Ehrgeiz und ihrer Vorstellung von Zukunft. Vertrauen wir auf unser Herz und unseren Verstand!Wir sehe es täglich als wunderbares Geschenk an, wenn wir die halbwegs intakte Umwelt erleben dürfen und die Großen den Kleinen die Welt erklären.

Nun konnten wir auch eine neue liebevolle und engagierte Knippelsdorferin in unserer Mitte begrüßen. Birgit Däumichen wird von nun an an unserer Seite sein. Wir begrüßen Sie von Herzen.